Akteur*innen

Schirmherrschaft

Beate und Serge Klarsfeld

Klarsfeld Foundation

DokuFilm Stetten. Grafeneck. 1940

Die Allmende Stetten wurde am 9. April 2005, dem Todestag des schwäbischen Widerstandskämpfers Georg Elser, gegründet. Seit 2007 ist sie e.V. und seit 2008 vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.
Als Ziele der Vereinsgründung wurden in der Grundsatzerklärung u.a. formuliert: "…politische und kulturelle Veranstaltungen und Aktionen zu organisieren, die sowohl auf die "große" Politik als auch auf die Lokalpolitik Bezug nehmen. Lokal denken - global handeln!"  selbstorganisiertes und selbstbestimmtes Handeln von Menschen fördert und unterstützt, die sich auf Gerechtigkeit, Freiheit und Solidarität gründet und die sich in ihrer inhaltlichen Ausrichtung an den Schwachen und Benachteiligten orientiert, als Kontrapunkt gegen die Vereinzelung und die Ellbogenmentalität eines entfesselten, marktliberalen Kapitalismus.

Ein Film der Allmende Stetten im Rahmen des „Projekt Dorfgedächtnis“

http://www.stetten-remstal.de

Das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG): mehr Selbstbestimmung, mehr Teilhabe, mehr Möglichkeiten ???

Jutta Pagel-Steidl, Geschäftsführerin
Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung
Baden-Württemberg e.V.
Am Mühlkanal 25, 70190 Stuttgart
www.lv-koerperbehinderte-bw.de
www.facebook.com/lvkmbw
info@lv-koerperbehinderte-bw.de
tel (0711) 505 3989 - 0
fax (0711) 505 3989 - 99

Initiative Stolperstein Stuttgart-Vaihingen

c/o Harald Habich
Telefon (0711) 7 35 63 13
habichha@t-online.de

Die Anstifter Interculturelle Initiativen e.V.

Projektbüro:
Harald Habich
Walter-Heller-Straße 29 a
70563 Stuttgart

Finanzakquise:
AnStifter
Elka Edelkott
Werastraße 10
70182 Stuttgart
Mail: edelkott@die-anstifter.de

Ausstellung >>Kinder, wir machen einen Ausflug! Die Kinder und der Tod<<

Mechtild Schöllkopf-Horlacher, Tel: 764 777, Mail: schoeho@z.zgs.de

Mechtild Schöllkopf-Horlacher ist Mitglied in der Initiative StolperKunst. StolperKunst greift die Idee der von Gunter Demnig geschaffenen Stolpersteine auf, um sie mit den Mitteln der Kunst zu erweitern.

 

Musikalische Unterstützung

Flötengruppe der Karl-Schubert-Werkstatt, Filderstadt, Manfred Schmidt, Tel: 412 792

Leiergruppe der Michael-Bauer-Schule, S-Vaihingen, Frau Magdalena Graeter, Mail: mena.graeter@web.de

Markus Ege, Akkordeon, Stuttgart-Degerloch, markusege@t-online.de

Künstlerische Unterstützung

Theaterschachtel Neuhausen, Frau Anne von der Vring, info@theaterschachtel.de, Tel: 0177 8386 090, http://www.theaterschachtel.de

Führungen zur Bilderausstellung durch Guides

Julian Doll, Stuttgarter Jugendhaus, Lernort Geschichte, Tel: 997 859 8, Mail: julian.doll@jugendhaus.net, www.jugendhaus.net

Installation

Susanna Giese wurde 1970 in der Dokumenta-Stadt Kassel geboren. Ihre Kindheit verbrachte Sie in Hann. Münden, die Jugend am Bodensee. Nach einem 'Sozialen Jahr' und der Geburt Ihrer vier Kinder studierte Susanna Giese von 2003 bis 2007 Bildhauerei an der EMK Freiburg. Auf das Studium in Freiburg folgte von 2009 bis 2011 ein Studium der Kunstpädagogik in Stuttgart sowie eine Ausbildung zur pädagogischen Begleiterin am JKI Nürtingen.

Susanna Giese arbeitet mit großer Behutsamkeit, schon bei der Auswahl ihrer Materialien. Das Material der Mooreiche passt symbolisch ganz zum Aspekt des Zeitlosen, des Zeitstillstandes, des Ewigen, denn aus jedem gezeigten Werk spricht eine gültige Aussage zur menschlichen Existenz. Unbeeindruckt von allen absurden, kunstmarktesken Eintagsfliegen, arbeitet Susanna Giese daran, der Kunst Würde und Wahrhaftigkeit zu erhalten: Sie kann nicht an Zukunft glauben ›solange das Vergangene noch nicht einmal vergangen ist‹

Mitgliedschaft im
VBKW (Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler Württemberg)
BfB (Berufsverband freischaffender Bildhauer Baden-Württemberg)
Lebt und arbeitet in eigenem Atelier in Stuttgart.

Sonderaufführungen des Spielfilms "Nebel im August"

Projektbüro: Harald Habich, Tel: 735 631 3
habichha@t-online.de

Podiumsgespräche zu NS-Kindereuthanasie + vorgeburtliche Diagnostik

Kath. Bildungswerk Stuttgart, Bianca Kuon, Bildungsreferentin
Königstraße 7 , 70173 Stuttgart , Fon: 0711-705 0 606
Mail: bianca.kuon@kbw-stuttgart.de

Teilnehmer NS-Kindereuthanasie:
Dr. Karl-Horst Marquart, Prof. Maike Rotzoll, Fachärztin für Psychiatrie, Medizinhistorikerin, Dr. Hans-Werner Scheuing, Autor, Sonderschullehrer, Prof. Lutz Kälber, Universität Vermont (USA)

Teilnahme vorgeburtliche Diagnostik
Claudia Heinkel, PUA-Fachstelle für Information, Aufklärung, Beratung zu Pränataldiagnostik und Reproduktionsmedizin

„Komm, schöner Tod“ Dokumentarisch-szenisches Theater mit Julianna Herzberg und Jan Uplegger

Das Theater La Lune ist ein Kulturladen im Stuttgarter Osten, der als Dialograum und sozio-kulturelles Projekt ein Ort der Begegnung für Menschen aller Altersgruppen ist. Julianna Herzberg absolvierte die Hochschule für Musik und Theater Rostock; Schauspielstudium in Avignon; nach verschiedenen Engagements lebt sie heute als freischaffende Künstlerin in Stuttgart, 2013 gründete Sie das Theater La Lune. Jan Uplegger lebt als Schauspieler und Sprecher in Berlin, Schauspielstudium in Wien und Paris, Engagements in Theatern und Film

Julianna Herzberg ist Mitglied in der Initiative StolperKunst. StolperKunst greift die Idee der von Gunter Demnig geschaffenen Stolpersteine auf, um sie mit den Mitteln der Kunst zu erweitern.

www.theaterlalunestuttgart.de

Tanzperformance „Schlaf, Kindlein, schlaf“, ...“

Diana-Maria Sagvodskina, BewegungsChiffren, Tel: 07127 / 728 922 4, Mail: info@bewegungschiffren.de, www.bewegungschiffren.de

Podiumsgespräch "Hierarchie der Opfergruppen in der bundesrepublkikanischen Erinnerungskultur"

Initiative Hotel Silber,

Dr. Wolf Ritscher, Prof. em. an der Hochschule Esslingen, Fackultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, dort bis 2009 Co-Leiter des Projektes "Erziehung nach Auschwitz", bis 2017 Mitglied im Stiftungsrat der Internationalen Jugendbegegnungssstätte Oswiecim/Auschwitz, Geschäftsführer des Vereins "Lebenswerk Käther Loewenthal", Mitglied in der Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber", Psychologe, Pädagoge, systemischer (Familien)Therapeut, Supervisor und Lehrtherapeut.
prof.dr.wolfritscher@t-online.de,

Chorkonzert - Sängervereinigung Vaihingen

Im Jahr 1900 wurde der Chor als „Liedertafel Aurora“ gegründet. Wie alle Arbeiterchöre wurde er 1933 unter der Naziherrschaft verboten und das Vereinseigentum beschlagnahmt. 1946 begann der Verein wieder - unter dem heutigen Namen „Sängervereinigung Stuttgart-Vaihingen“- mit dem Chorgesang.

In den 1990er Jahre waren frische Ideen und Neuerungen gefragt. So wurde 1991 der Frauenkammerchor gegründet und 2001 öffnete sich der Chor als internationaler gemischter Chor bewusst für die vielen Nationalitäten, die in Stuttgart-Vaihingen leben. 2006 hat Roman Namakonov die Leitung der beiden Chöre übernommen. Der internationale Chor der Sängervereinigung Stuttgart-Vaihingen ist ein gemischter Chor mit Sängerinnen und Sängern verschiedener Nationen. Sie präsentieren ein vielfältiges Programm mit Chorstücken aus unterschiedlichen Epochen und in verschiedenen Musikstilen - von der Renaissance über die Klassik bis hin zum Jazz und aktuellen Popsongs.

www.saengervereinigung-vaihingen.de

"Besenwagen"

Die Bürger-Rikscha Vaihingen e.V. wird mit einer Rikscha die Erinnerungsläufer begleiten und bei Bedarf als "Besenwagen" zur Vergügung stehen.

SCHÖN IST DIE WELT

"Eine Gedenkstunde für die Zukunft"

Rike Kohlhepp ist Geigerin, die über die Improvisation zur Komposition fand und in diesem Projekt ihre künstlerischen und pädagogischen Erfahrungen zusammenführt. Interaktive Kunstbegegnungen haben ihren Weg geprägt und die Idee, Jugendlichen etwas ihnen Fremdes nahezubringen - Kinderlieder in einem ungewohnten Kontext zur Wirkung kommen zu lassen - eine Umwandlung der unfaßbaren Schwere des Themas in eine zukunftgerichtete Offenheit zu erreichen - ist ihr Anliegen.
Dr. phil. Beatrice Büchsel ist Philosophin und Kulturschaffende im Bereich Bühnenbild, Marionettentheater und Kunstworkshop. Sie führt in die ästhetischen Fragen der Gegenwartskunst entlang Ausstellungen ein, eröffnet Ausstellungen und hält Vorträge.

www.rike-kohlhepp.de
 

„Ein Stein für Ernst“

Gespräch über einen Krankenmord und dem Desinteresse in der Nachkriegszeit dazu

Goswinde Köhler-Hertweck, goswinde-kh@web.de, und Dr. Dietrich Heißenbüttel, dietrich.heissenbuettel@t-online.de, www.dietrichheissenbuettel.de,

Eurythmie-Matinee

Das Else-Klink-Ensemble ist seit vielen Jahrzehnten eines der renommiertesten, auch international wirksamen Eurythmie-Ensembles. Heimat des Ensembles und Ausgangsort für Gastspiele und Tourneen ist das Eurythmeum Stuttgart, das 1924 als weltweit erstes Eurythmie-Konservatorium gegründet wurde. Heute ist das Eurythmeum Stuttgart ein internationales Zentrum für Eurythmie, mit Bachelor- und Masterstudiengängen (in Kooperation mit der Freien Hochschule Stuttgart).

www.eurythmeumstuttgart.de

Akustischer Stolperstein

Für Klara L wird ein akustischen Stolperstein im öffentlichen Raum in der Stadt Stuttgart  installiert - vom 29. Juni bis 23. Juli kann die Installation angehört werden.
Aktionskünstler, Jürgen Czwienk, Wiesbaden

Praktische Hilfeleistung

Hilfestellungen im Hintergrund, nicht sichtbar, aber unentbehrlich für das Gesamtgeschehen: Siglinde Adam de Rivadenaira, Georg Rapp, Peter Schmid, Andreas Schairer, Bernhard Hindersin, Dipl. Ing. Architektin Heidemarie Roth, Peter Grohmann

Leistungsgesellschaft und Menschen mit Handikaps

Ein Gespräch mit Betroffenen

Hospitalhof Stuttgart, Evangelisches Bildungszentrum, Frau Renninger,
Büchsenstraße 33, 70174 Stuttgart, Tel: 2068 - 157/-145
monika.renninger@hospitalhof.de, www.hospitalhof.de

barrierefreier Stadtrundgang zu NS-Geschichte und "NS-Medizinverbrechen"

ein barrierefreier Stadtrundgang zur Stuttgarter NS-Geschichte und ein Stadtspaziergang zum Thema "NS-Medizinverbrechen", Teilnahme Gebärdendolmetscher geplant

Stadtjugendring Stuttgart
Friederike.Hartl@sjr-stuttgart.de,  www.sjr-stuttgart.de

Evang. Stadtjugendpfarrer Mathias Rumm

Rootsmusic Songs & Balladen

Songs & Balladen mit Stimme, Gitarre, Geige + Flöte

Nick Brown & Dee Bush, special guest: Mara Brown

"Nur ein kurzes Leben - kindliche Euthanasieopfer in der Literatur"

"Nur ein kurzes Leben - kindliche Euthanasieopfer in der Literatur"

Buch & Plakat - Antiquariat und Agentur für Lesefreude, Kultur- und Stadtgeschichte, Werastr. 49, 70190 Stuttgart,
Tel.: (0711) 24 62 38, E-Mail: kontakt@buch-plakat.de, www.buch-plakat.de

Erinnerungsveranstaltung für Gerda Metzger

Erinnerungsveranstaltung und Verabschiedung Fahrradkorso in Flacht

Heimatmuseum Flacht, Frau Hornberger,
Leonberger Str. 2, in 71287 Weissach,
Tel: 07044-321 09, Mail: info@heimatmuseum-flacht.de,
www.heimatmuseum-flacht.de

Fahrradkorso

Naturfreunde Radgruppe Stuttgart
Herr P. Piipiorke,
Obere Waiblinger Straße 120, 70374 Stuttgart,
Tel: 61 73 94, Mail: Peter@Pipiorke.de,
www.naturfreunde-radgruppe-stuttgart.de,

Erinnerungslauf mit Erinnerungslicht

Rudolf Mahlburg, LaufendHelfen, , Tel: 07221 / 545 13, Mail: rudolf.mahlburg@web.de

InfoStation 1 - Kinderfachabteilung: Zukunftswerkstatt Zuffenhausen, Inge Möller, ingeannettemoeller@gmail.com, www.zukunftswerkstatt-ev.de

InfoStation 2 - Gesundheitsamt: AWO Stadtbezirk Botnang, C/O Norbert Latuske, norbert@latuske.net,
Initiative Stolperstein Stuttgart-Botnang, c/o Jörg Gaiß, Tel: 0173 / 9 54 68 98, joerg.gaiss@t-online.de

InfoStation 3 - Rathaus: Studenten der Freien Hochschule Stuttgart / Seminar für Waldorfpädagogik

InfoStation 4 - IM Württemberg: Naturfreunde Radgruppe Stuttgart

Sanitätsdienst beim Erinnerungslauf: Jugendrotkreuz, DRK Stuttgart

Sanitätsdienst

Sanitätsdienst beim Erinnerungslauf:  Jugendrotkreuz, DRK Stuttgart

Erinnerungsveranstaltung

ZentrumSelbstbestimmtLeben, Friedrich Müller, Tel: mueller@zsl-stuttgart.de, Britta Schade, schade@zsl-stuttgart.de, Tel: 780 185 8, Reinsburgstraße 56, 70178 Stuttgart, http://www.aktive-behinderte.de

Ökumenische Gedenkandacht

Evangelische Kirchengemeinde Stuttgart-Hoffeld
Katholische Kirchengemeinde NN
musikalische Begleitung: Leiergruppe der Michael Bauer Schule, Freie Waldorfschule mit Förderbereich, Stuttgatt-Vaihingen